Kompetenzzentrum Immunonkologie und Translationale Zelltherapie (KITZ)

Ärztliche und wissenschaftliche Leitung:

Prof. Dr. med. Gabriele Pecher

 

Sie befinden sich hier:

Kompetenzzentrum Immunonkologie und Translationale Zelltherapie (KITZ)

Im Kompetenzzentrum Immunonkologie und Translationale Zelltherapie (KITZ) erhalten Patient*innen mit onkologischen oder hämatologischen Erkrankungen eine individuelle und umfassende Betreuung unter Einbeziehung neuester Therapiekonzepte auf dem Gebiet der Immunonkologie und Zelltherapie. Die Patient*innen haben die Möglichkeit an internationalen und nationalen Studien teilzunehmen.

Basierend auf einer langjährigen nachgewiesenen klinischen und wissenschaftlichen Expertise in der Übertragung von Grundlagenforschung in die klinische Anwendung, u.a. insbesondere auf dem Gebiet der CAR-Immunzelltechnologie, verfolgt das interdisziplinäre Team des Kompetenzzentrums das Ziel, medizinischen Fortschritt zeitnah den Patient*innen zu Gute kommen zu lassen.

Das Kompetenzzentrum Immunonkologie und Translationale Zelltherapie (KITZ) besteht aus der Sprechstunde Immunonkologie und Zelltherapie, einer Zelltherapie-Unit und der Forschungsgruppe Molekulare Gen- und Immuntherapie.

Sprechstunde Immunonkologie und Zelltherapie

In dieser Spezialsprechstunde erhalten Patient*innen mit onkologischen oder hämatologischen Erkrankungen, die eine Immuntherapie (z.B. eine Antikörper- oder eine Checkpoint-Inhibitor-Therapie u.a.) bzw. eine zielgerichtete Immunzelltherapie (z.B. unter Verwendung von Chimären Antigenrezeptoren (CAR) oder T-Cell-Rezeptoren (TCR) u.a.) bekommen, eine individuelle spezialisierte und umfassende Beratung und Betreuung.

Darüber hinaus werden in dieser Sprechstunde auch Patient*innen ambulant betreut, die eine stationäre autologe Stammzelltherapie oder eine Donor Lymphocyte Infusion (DLI) erhalten.

Die Sprechstunde fungiert außerdem als unabhängige Zweitmeinungsstelle zur immunonkologischen und zelltherapeutischen Therapieplanung für Patient*innen mit hämatologischen und onkologischen Erkrankungen.

Es erfolgt die kompetente Betreuung von Patient*innen, die in klinische Immun- oder/ und Zelltherapiestudien eingeschlossen sind.

Eine Beratung hinsichtlich wissenschaftlich belegter Verfahren der Naturheilkunde als auch eine psychoonkologische Beratung werden bei Wunsch der Patient*innen ebenfalls angeboten.

Anmeldung:  Prof. Dr. med. Gabriele Pecher

Zelltherapie-Unit

Patient*innen, die im Rahmen ihrer Erkrankung eine stationäre Zelltherapie (z.B. eine autologe Stammzelltherapie, eine Donor Lymphocyte Infusion (DLI), eine zielgerichtete Immunzelltherapie unter Verwendung von Chimären Antigenrezeptoren (CAR) oder T-Cell-Rezeptoren (TCR) u.a.) erhalten, werden in diesen speziell eingerichteten Stationsbereichen unserer Klinik behandelt und betreut.

Forschungsgruppe Molekulare Gen- und Immuntherapie

Auf Grundlage langjähriger klinisch angewandter Forschung und 10 angemeldeten Patenten entwickeln wir personalisierte Präzisions-Immuntherapeutika.

Wir haben eine Plattformtechnologie unter Verwendung neuartiger Chimärer Antigen Rezeptor (CAR) – Konstrukte mit besonderem Fokus auf die Behandlung solider Tumoren etabliert und übertragen diese gegenwärtig in die klinische Anwendung.

Weitere Schwerpunkte sind neben der Immuntherapie mit Chimären Antigenrezeptoren (CAR), das Immunprofiling und – montoring als Biomarker zur optimalen und präzisen Planung von Therapien sowie 3-dimensionale Zellkultursysteme von Tumoren und Stromazellen zur Prüfung von (Immun-)Therapeutika.

Link Forschung: Pecher Group

Kooperationen

Das Kompetenzzentrum Immunonkologie und Translationale Zelltherapie (KITZ) unterhält zahlreiche internationale und nationale Kooperationen.

Als Translationales Zentrum besteht eine enge Partnerschaft zum Berlin Institute of Health (BIH). Das CAR-Immunzelltherapie-Programm wird u.a. durch das BIH gefördert und begleitet.

Das Kompetenzzentrum arbeitet darüber hinaus mit den anderen Fachkliniken der Charité, dem Brustzentrum der Charité sowie dem Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC), dem Berlin Center for Advanced Therapies (BeCAT) und dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien (BCRT) zusammen.

Das Kompetenzzentrum erstellt interdisziplinäre Therapie- und Forschungskonzepte und berät Kolleg*innen auf dem Gebiet der Immunonkologie und Translationalen Zelltherapie bei der Umsetzung ihrer Vorhaben.

Kontakt: Prof. Dr. med. Gabriele Pecher

 

Kompetenzzentrum Immunonkologie und Translationale Zelltherapie (KITZ)

 

Ärztliche und wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. med. Gabriele Pecher

Oberärztin und Leiterin des Kompetenzzentrums Immunonkologie und Translationale Zelltherapie (KITZ)

Team

Amílcar Duquesne Alderete, M.D.

Associate professor, Faculty of Medicine Manuel Fajardo, Havana, Cuba

Dr. med. Ulrich Richter

Facharzt für Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie

Forschungsdatenbank

Für mehr Details nutzen Sie bitte auch die Forschungsdatenbank der Charité.